Wie sieht die Bewerbung für ein Medizinstudium im Ausland aus?

Wie sieht die Bewerbung für ein Medizinstudium im Ausland aus?


21. Okt. 2022

Die Bewerbungsphase für das Medizinstudium 2023 im Ausland ist gestartet. Zeit, sich um deine Bewerbung und deine Bewerbungsunterlagen zu kümmern. Aber wie läuft die Bewerbung für ein Medizinstudium im Ausland ab? Ist diese an allen Universitäten gleich? Das und mehr erfährst du jetzt in diesem Beitrag. Spätestens wenn du dich für ein Auslandsstudium der Human-, Zahn-, Veterinärmedizin, Pharmazie oder Physiotherapie entschieden hast, wirst du dich mit den Voraussetzungen des Studiums, sowie den einzelnen Bewerbungsverfahren auseinandersetzen. Dabei wirst du auf drei gängige Bewerbungsverfahren stoßen:

  • die Profilbewerbung
  • das Interview
  • die Zulassungsprüfung. Dabei kann jede Universität für sich selbst entscheiden, welches Bewerbungsverfahren sie anbieten möchte.

Profilbewerbung

Die Profilbewerbung umfasst Informationen über dich und stellt dich als Kandidatin oder Kandidaten vor. Dafür erhältst du von uns Vordrucke und Unterlagen. Sobald du sie ausgefüllt hast, prüfen wir diese nochmals und stellen deine Bewerbung final zusammen. Denn selbst der kleinste Fehler beim Ausfüllen der Formulare kann zum Ausschluss und somit einer Absage führen. Damit das nicht passiert, wirst du von uns bestens beraten. Fertig ausgefüllt und zusammengestellt, reichen wir deine Bewerbung anschließend beim Ausschuss der Universität für dich ein.

Zulassungsinterview

Eine weitere Methode ist das persönliche Gespräch bzw. das Interview mit der Universität. Das Interview wird meistens unterteilt in motivations- und fachlich basierte Segmente. Zur Vorbereitung erhältst du von uns entsprechendes Lernmaterial sowie ein Coaching. Im Rahmen des Coachings lernst du, die Fragen richtig zu verstehen, die Antworten auf Deutsch oder auf Englisch gut und auf den Punkt gebracht zu beantworten. Zudem wirst du durch das Coaching an Sicherheit gewinnen. Und das nicht nur bei den Antworten, sondern auch beim persönlichen Auftritt.

Zulassungsprüfung

Die am häufigsten verwendete Methode der Universitäten im Ausland zum Medizinstudium ist die Zulassungsprüfung bzw. der Aufnahmetest. Dabei ist gleich, welchen NC du mitbringst oder wie viele Wartezeiten du vorher hattest. Um alle Teilnehmenden gleichermaßen fair zu behandeln und die gleiche Chance auf eine Zusage zum Medizinstudium zu ermöglichen, zählt nur das Ergebnis des Aufnahmetests. Im Test werden primär die Fächer Biologie und Chemie abgefragt. Je nach Universität sind Physik, Mathematik oder auch kognitives Denken relevant. Damit du dich auf den Test gut vorbereiten kannst, erhältst du Lernmaterial und Altklausuren von uns. In eher seltenen Fällen wirst du zwei der drei genannten Bewerbungsverfahren durchlaufen. So kombiniert beispielsweise die Universität in Lodz, Polen eine Profilbewerbung mit einem Interview. In Tschechien wiederum gibt es Universitäten, die zusätzlich zur Zulassungsprüfung ein Interview durchführen. Wie das Bewerbungsverfahren an deiner Wunschuniversität exakt aussieht, erfährst du bei uns im Gespräch. Du möchtest die Chance auf dein Auslandsstudium erhöhen? Dann bewirb dich über uns an unseren Partneruniversitäten. Damit hast du nicht nur gute Chancen, durch eine ehrliche Beratung, deinem Medizinstudium einen Schritt näher zu kommen, sondern erhältst die notwendige Unterstützung im Bewerbungsverfahren und während deines gesamten Medizinstudiums. Frag am besten jetzt nach einem unverbindlichem und kostenlosen Erstgespräch, um deinem Traum vom Medizinstudium einen Schritt näher zu kommen.

logo-msa

MSA – Die Studienberater für ein Medizinstudium im Ausland – unterstützen dich dabei, einen Studienplatz für Humanmedizin, Zahnmedizin, Veterinärmedizin, Pharmazie und Psychologie an deiner Wunschuniversität zu erhalten.

Kontakt

Alle Rechte vorbehalten - 2022 © Medizinstudium im Ausland - MSA - Die Studienberater

Eine Unternehmung der cegom GmbH